Als SEO-Star die Black Friday Performance steigern

So treiben Online-Shops den Umsatz in die Höhe

“Thank God, it’s Black Friday”: Am Freitag, 29. November, lockt der Online-Handel wieder mit außergewöhnlichen Rabatten. Wer die Shopping-Begeisterten zu überzeugen weiß, den erwarten rekordverdächtige Umsätze im E-Commerce. Um die Schnäppchenjäger an diesem Tag in Ihren Shop zu führen, sollten Sie zuvor Ihre Hausaufgaben machen - und langfristig auf eine gezielte Strategie zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) setzen.

Als SEO-Star die Black Friday Performance steigern

Damit die Online-Shopper bei der Suche nach den besten Deals genau auf Ihrer Website landen, müssen Sie sich vorab intensiv um die Sichtbarkeit Ihrer Marke und Produkte kümmern:

1. Suchmaschinen auf Black Friday einstimmen: Alles eine Frage der Keywords

Die Chancen des Aktionstages schöpfen Sie mit einer gut durchdachten Strategie zur Suchmaschinenoptimierung voll aus. Nur mit sinnvoll eingesetzten Keywords innerhalb des Contents erzielen Sie bei Google ein erstklassiges Ranking - und Ihr Shop wird im Black Friday Trubel gefunden. Optimieren Sie Ihre Kategorieseite, Landingpages und Produktseiten, die Sie speziell für den Rabatt-Freitag oder den Cyber Monday angelegt haben. Integrieren Sie aussagekräftige Keywords in Ihre Texte und Headlines und machen Sie außerdem von passenden Bildern Gebrauch. Der Begriff “Black Friday” taucht vor und am 29. November besonders häufig in den Suchfeldern auf. Beachten Sie dabei, dass die meisten Schnäppchenjäger Ihr Wunschprodukt in Kombination mit dem Keyword “Black Friday” suchen.

2. Content Marketing: Aussagekräftiger Content

Während der Black Week ist es zudem wichtig, mit außergewöhnlichen Kundenerlebnissen zu glänzen - um User nicht nur zur Einmalkäufern zu machen, sondern auch langfristig für sich zu gewinnen. Neben treffenden Keywords ist der Schlüssel hierzu einzigartiger Content, der die Interessen der Black-Friday-Shopper widerspiegelt. Sorgen Sie für Inhalte, die Ihre Shop-Besucher nicht nur über die besonderen Angebote und Dienstleistungen rund um den Black Friday in Kenntnis setzen, sondern auch echten Mehrwert liefern. Kurbeln Sie Ihr E-Commerce-Business an, indem Sie mit SEO-optimierten Content nicht in der Masse untergehen, sondern gleichzeitig mit lohnenden Preisnachlässen und Kundenerlebnissen überzeugen.

3. Schneller als die Suchmaschine erlaubt: Need for (Page) Speed

Die Schnäppchenjäger erwarten am Black Friday vor allem, dass Ihnen die besten Deals und Angebote schnell angezeigt werden. Lange Ladezeiten verderben dabei nicht nur das Einkaufsvergnügen, sondern wirken sich zudem negativ auf das Google Ranking aus. Die Suchmaschinen haben die Website Performance (Page Speed), vor allem für Mobile, mittlerweile zu einem wichtigen Ranking-Faktor gemacht. Doch mit den richtigen Maßnahmen verkürzen Sie die Ladezeiten: So wirken sich zum Beispiel der intelligente Einsatz von Caching-Mechanismen und der Verzicht unnötiger Plug-ins positiv auf die Page Speed aus. Auch eine adäquate Komprimierung von Mediendaten verkürzt die Ladezeit.

SEO Power auch nach dem Blick Friday - mit der SEO Nr. 1

Wie binden Sie Kunden auch nach dem Black Friday? Love Brands und Top-Unternehmen machen es vor. Als führender SEO-Dienstleister begleitet diva-e Advertising Kunden wie BMW, Carrera oder alltours dabei, digitale Success Stories zu schreiben. Erst kürzlich sicherte sich das bereits mehrfach ausgezeichnete Advertising Team eine Listung im BVDW Ranking der Top 100 wichtigsten deutschsprachigen SEO-Dienstleister.

Hier finden Sie alle diva-e Services für überzeugende Digitalerlebnisse - für den Black Friday und danach.