E-Commerce: Amazonisierung im E-Commerce Dschungel und die sichere Cloud-Wolke ‘19

Teil 2 | diva-e drives digitalization 2019 04.01.2019

Worauf kommt es morgen im E-Commerce an? Was sind die Trendthemen, welche die Digitalbranche in den kommenden Jahren bewegen? Unsere diva-e Digital Experten verraten es Ihnen in unserer Serie "diva-e drives digitalization 2019".

E-Commerce: Amazonisierung im E-Commerce Dschungel und die sichere Cloud-Wolke ‘19

Sirko Schneppe, CSO diva-e Platforms, verrät, wie der E-Commerce von morgen aussieht - und zeigt die drei wichtigsten Trends für Online Händler auf:

Cloud Migration und Data-Driven Business auf dem Vormarsch

Cloud Migration und Data-Driven Business werden die Digitalbranche auch 2019 beschäftigen. In unserer täglichen Arbeit sehen wir vor allem drei E-Commerce Plattform Trends, die im kommenden Jahr noch an Relevanz gewinnen:

  1. Sichere Cloud-Stacks

Die erste Entwicklung liegt darin, dass Cloud-Stacks künftig monolithische E-Commerce Enterprise Applications ablösen werden. In Puncto Stabilität und Datensicherheit bedeutet der Wechsel in Cloud-Angebote die Reduktion der eigenen IT Infrastruktur und der Pflegeaufwände. Cloud-Plattformen bieten sofort mehr Sicherheit, Flexibilität und Skalierbarkeit.

  1. Mobile Plattformen

Der zweite Trend ist eigentlich schon ein alter Bekannter: E-Commerce Plattformen werden noch mobiler und müssen eine durchdachte, auf den Kaufabschluss ausgelegte Usability besitzen.

  1. Anhaltende Amazonisierung - und wie Online Händler reagieren können

Der dritte E-Commerce Trend ist sicherlich die anhaltende "Amazonisierung", der E-Commerce Anbieter nur dann etwas entgegensetzen können, wenn sie die Premium Services von Amazon matchen und Ähnliches anbieten. Dazu gehört auch, Logistik neu zu denken. Mit den althergebrachten Prozessen und externen Dienstleistern sind häufig große Servicemängel verbunden. Die Händler, welche Logistik neu denken - und ggf. vorhandene Filialstrukturen konsequent online nutzen, um hoch-integrierte und dadurch kundenorientierte, bequeme Multikanal-Angebote zu schaffen - können sich in diesem Umfeld besser behaupten.

Weiter zu Teil 3 der Trendserie