Cyber Week Analyse: Diese Amazon Ads und Produkte performten am besten

diva-e Zahlen: So liefen Black Friday und Cyber Monday auf Amazon

Viele Online-Shopper haben sich während der Cyber Week gute Deals gesichert. Doch welche Bilanz ziehen Amazon Seller und Vendoren aus den Aktionstagen? Die Amazon Experten von diva-e Products haben die wichtigsten Zahlen rund um die Black- und Cyber Week von mehr als 150 Kunden des All-in-one-Amazon Tools E PWR ausgewertet und teilen spannende Fakten.

Cyber Week Analyse: Diese Amazon Ads und Produkte performten am besten

Amazon Werbeformate nach Klicks: Sponsored Products liegen vorne

Immer mehr Amazon Seller und Vendoren setzen auf die Amazon Advertising Services, um potentielle Kunden auf Amazon zu erreichen und die Sichtbarkeit zu erhöhen. Die Werbeformate mit den meisten Klicks während der Cyber Week waren mit Abstand die Sponsored Products. In Summe deutlich weniger Klicks, aber dafür eine um 16 Prozent höhere Click-Through-Rate (CTR), weisen dagegen die Sponsored Brands auf. Auch bei der Conversion Rate haben die Sponsored Brands die Nase vorne, sind aber im Durchschnitt auch um 27 Prozent pro Klick teurer als Sponsored Products. Doch nicht nur am Black Friday wird fleißig in Amazon Werbung investiert: Eine weitere diva-e Analyse zeigte bereits, dass sich die Werbeausgaben der mehr als 150 analysierten E PWR Kunden seit Anfang des Jahres 2019 bisher fast verdreifacht haben.

Cyber Week 2019: Das waren die erfolgreichsten Produktkategorien

Die diva-e Amazon Experten untersuchten nicht nur die wichtigsten KPIs zwischen Black Friday und Cyber Monday, sondern nahmen auch die Amazon Produktkategorien genauer unter die Lupe. Die meistbesuchtesten Kategorien nach Klicks waren “Küche, Haushalt & Wohnen”, “Baumarkt” und “Spielzeug”. Beim generierten Umsatz durch bezahlte Advertising Kampagnen liegen die Produkte aus “Küche, Haushalt & Wohnen” deutlich an der Spitze, gefolgt von “Baumarkt” und “Drogerie & Körperpflege”. Den günstigsten Traffic erhielten Seller und Vendoren durchschnittlich in der Kategorie “Spielzeug”, am meisten bezahlten sie für Klicks im Bereich “Drogerie & Körperpflege”.

Höhere Warenkorbwerte und teurere Klickpreise

Das Angebot an Deals und Schnäppchen war nahezu grenzenlos. Daher ist es wenig überraschend, dass der durchschnittliche Warenkorbwert stark zugelegt hat. Bei den über 150 analysierten E PWR Kunden lag der durchschnittliche Warenkorbwert für den deutschen Amazon Marktplatz während der Cyber Week im Durchschnitt 19 Prozent über dem üblichen Jahresmittel. Aktionstage wie der Black Friday oder der Cyber Monday haben natürlich auch Einfluss auf die Klickpreise. Die diva-e Zahlen zeigen, dass diese im Vergleich zum Jahresdurchschnitt um sechs Prozent anstiegen.

Cyber Week Boom: Mehr Besucher, mehr Klicks, mehr Conversions

Die Cyber Week sorgte bei den analysierten E PWR Kunden für mehr Besucher, mehr Klicks und mehr Conversions. Die Conversion Rate (CR) stieg im Vergleich zum Jahresdurchschnitt um über 10 Prozent an. Auch die Analyse der für Seller und Vendoren wichtigen KPI “ACoS” zeigt die Auswirkungen der Black Week. Während der Shopping-Tage sank der ACoS der E PWR Kunden um bis zu 28 Prozent im Vergleich zum Jahresdurchschnitt.

“Der Umsatz ist, in Relation zu den getätigten Werbekosten, während der Cyber Week stark angestiegen. Der Einsatz von Amazon Advertising hat sich also definitiv gelohnt”, erläutert Frank Rauchfuß, CEO diva-e Products. “Unsere aktuellen Zahlen zeigen: Auch für den deutschen Markt hat die Cyber Week mittlerweile eine immer größer werdende Relevanz. Die für die Amazon Performance relevanten KPIs unterscheiden sich während des digitalen Shopping-Events signifikant von regulären Verkaufstagen”, so Frank Rauchfuß weiter.

Amazon Boost durch Automatisierung

Die Erfolgszahlen der analysierten Amazon Seller und Vendoren sind nicht zuletzt auch das Ergebnis der All-in-one-Lösung E PWR. Das Tool E PWR, offizieller Partner von Amazon Advertising, unterstützte dabei, Produkte schnell, einfach und zielgerichtet auf Amazon zu bewerben. Spezielle Kampagnen für den Black Friday oder Cyber Monday wurden schon vorab vorbereitet. Das E PWR Bid Management steuert diese dann automatisch aus und optimiert die Performance im Rahmen der vorgegebenen Zielwerte. Eine granulare Steuerung bis auf Keyword-Ebene ist hierbei problemlos möglich.

Amazon Kundendaten langfristig nutzen

E PWR ermöglicht seinen Kunden, alle Daten langfristig zu nutzen. Performance-Werte und Statistiken werden dauerhaft gespeichert und können somit auch für Monats- oder Jahresvergleiche genutzt werden. Übersichtliche Standardreports und die Möglichkeit, individuelle Custom Reports zu erstellen, runden die Optionen im E PWR Reporting ab. Das Reporting liefert einen umfassenden Überblick auf alle Kampagnen und deren Entwicklung - nicht nur während der Black Week. Top-, Potenzial- oder Flop-Produkte sowie Wachstumschancen können so identifiziert werden.

Jetzt hier mehr über das diva-e Tool E PWR erfahren.