Unsere Jubilar:innen 2021 im Profil: Sabine, 10 Jahre bei diva-e

Sabine konnte in 10 Jahren bei diva-e die verschiedenen Facetten und Bereiche des Unternehmens kennenlernen. Wohin sie die Reise geführt hat, wie jetzt ein typischer Tag in der Firma für sie aussieht und was sie besonders an der Arbeit bei diva-e schätzt, erzählt sie uns im Beitrag.

Unsere Jubilar:innen 2021 im Profil: Sabine, 10 Jahre bei diva-e

So war mein Weg bei diva-e:

Ich habe als Werkstudentin im Partnermanagement angefangen und dann 2012 meine Masterarbeit in der Firma geschrieben. Danach bin ich in die SAP Business ByDesign (ERP System im SaaS-Modell) eingestiegen. 2015 erfolgte mein Wechsel in das Service Management und dabei war ich dann vor allem für die Implementierung nach ITIL in unserem Operations Team zuständig. Ende 2017 habe ich das Operations-Team führend übernommen und bis zu meinem Mutterschutz und Elternzeit 2019 geleitet. Mitte 2020 bin ich dann in Teilzeit wieder in die Teamleitung des aktuellen CC Application Management zurückgekehrt und durfte parallel dazu ein ISMS (Informationssicherheits-Managementsystem) für die diva-e Cloud implementieren und die Rolle der ISB (Informationssicherheitsbeauftragte) übernehmen.

Das sind die drei wichtigsten Gründe, warum ich noch immer bei diva-e bin:

  • mein Team (Kolleg:innen und Vorgesetzte)

  • das Arbeitsumfeld mit interessanten Kund:innen, Kontakten und Aufgaben

  • die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten, die Flexibilität, Angebote über das eigentliche Arbeitsfeld hinaus und Rahmenbedingungen, die diva-e bietet

So sieht aktuell ein Arbeitstag für mich aus:

Kein Arbeitstag ist wie der andere, die Aufgaben sind sehr vielfältig und deshalb auch die Tagesgestaltung sehr variabel. Der derzeitige Alltag ist sehr durch die Corona-Pandemie geprägt, was für mich vor allem viele Konferenzen per MS Teams bedeutet. Einige Meetings finden regelmäßig statt, wie z.B. das Service Daily, in dem sich am Morgen das Team auf den Tagesbetrieb einstimmt und auf die Ereignisse der vergangenen Nacht schaut. Zwischen den regulären Absprachen arbeite ich an Kundenthemen und -projekten, Themen für Kolleg:innen, z.B. Mitarbeitendengesprächen oder Weiterentwicklungsideen für das Team oder an anderen konkreten Teamleitungsthemen, wie dem Controlling, Service Management Grundlagen und vielem mehr.

Im Vergleich damals und heute - das hat sich in meinem Fachgebiet bei diva-e am meisten verändert:

Das Aufgabengebiet vom Start habe ich komplett verlassen, wobei mich die Themen Organisation und auch Controlling über jedes Aufgabengebiet hinweg begleitet haben. Die längste Zeit bin ich inzwischen im Service Management aktiv und auf dem Gebiet verändert sich gerade vieles hin zu mehr Agilität und Integration. Der kulturelle Wandel, auch bedingt durch den technologischen Wandel, ist allgegenwärtig und so auch in meinem Fachgebiet. Agilität hat Einfluss auf das Service Management und rückt auch dabei immer stärker in den Fokus, was sich auf die anderen Aufgabenbereiche von der Teamführung bis zum Financial Management auswirkt. Die Unternehmensgröße hat sich über die Jahre deutlich verändert, was sich auch im Fachgebiet auswirkt. Operations, Application Management und Service Management müssen neu positioniert, erklärt ,auch an unterschiedlichsten Zusammenarbeitsszenarien ausgerichtet werden und damit der Betrachtung aus verschiedensten, teilweise neuen Blickwinkeln heraus standhalten. Das bringt immer wieder spannende Aufgaben und Diskussionen mit sich und sorgt für stetigen Wandel.

Du möchtest mehr über diva-e als Arbeitgeber erfahren? Dann informiere dich direkt über unsere offenen Stellen aus den verschiedensten Fachbereichen wie Softwareentwicklung, SEO, SEA/PPC, Analytics & Content, Consulting & Projektmanagement, Strategieberatung, UX/UI-Design, Operations, System- & Netzwerkadministration, Sales & Account Management, Produktmanagement und HR, Finance & Marketing.

Weitere Informationen zum Transactional Experience Partner diva-e findest du hier.