Unsere TXP-Stars stellen sich vor: Artur, Senior Adobe Solution Consultant & Team Lead, CC Adobe

Artur ist einer unserer Experten für Adobe Analytics, Adobe Target und die Adobe Experience Platform. Er ist seit 2020 bei diva-e und arbeitet als Adobe Solution Consultant in unseren Kundenprojekten. Mit seiner Arbeit sorgt er vor allem dafür, dass unsere Kunden eine optimale Datengrundlage haben, um Entscheidungen zur Optimierung ihrer digitalen Marketing-Aktivitäten zu treffen. Im Beitrag erzählt er unter anderem mehr über seinen bisherigen Weg im Adobe-Umfeld, was ihm an seinem Job besonders gefällt und warum die Arbeit bei diva-e nie langweilig wird.

Unsere TXP-Stars stellen sich vor: Artur, Senior Adobe Solution Consultant & Team Lead, CC Adobe

Das ist mein bisheriger Weg in der Adobe-Welt:

Ich arbeite seit 2017 im MarTech Bereich und habe vor allem mit dem „technischen“ Marketing zu tun. Ich habe Kommunikationswissenschaften und Marketing studiert, danach wollte ich beruflich in Richtung Marktforschung gehen. Letztendlich hat es mich dann in das Analytics-Umfeld verschlagen, was ja quasi Marktforschung im online Bereich ist.

Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber konnte ich mir im (Adobe) Analytics-Umfeld tiefes Wissen aneignen und habe auch im Bereich Personalisierung Expertise erlangt. Seit 2020 bin ich nun bei diva-e. Hier habe ich ebenfalls meinen Fokus in den Bereichen Adobe Analytics und Personalisierung (Adobe Target) – und neu auch im CDP (Adobe Experience Platform) Bereich. Bei letzterem geht es vor allem um die Profilbildung und anschließende Analyse und Nutzung von Kundenprofilen.

Seit April bin ich auch Teamleiter im Competence Center Adobe und leite aktuell ein Team von 5 Mitarbeitenden, Tendenz steigend.

Das sind meine Aufgaben als Adobe Solution Consultant:

Ich arbeite aktuell vor allem in Kundenprojekten, in denen Adobe Analytics eingesetzt wird und an einem größerem Projekt mit der Adobe Experience Platform (AEP). Ziel dabei ist immer, die Tools bestmöglich in die Infrastruktur des Kunden zu integrieren, sodass dieser die Produkte optimal zur Erreichung seiner Zielsetzungen nutzen kann. Ich bin hier für die Entwicklung der Konzepte verantwortlich, natürlich immer in enger Abstimmung mit unseren Kunden. Danach geht es an deren Umsetzung. Hier bin ich dann immer in Abstimmung mit unseren internen Entwickler:innen, die meistens die Integration der Tools auf technischer Ebene übernehmen. Darüber hinaus bin ich auch für Analysen und der Identifikation von Optimierungsmöglichkeiten zuständig.

Zur Projektarbeit kommen dann natürlich auch noch die klassischen Teamleiteraufgaben, wie Mitarbeitendengespräche, Kapa-Planung etc.

Das gefällt mir an meinem Job und an diva-e besonders:

An meinem Job gefällt mir vor allem die Abwechslung. Ich arbeite in einem sehr dynamischen Bereich, der nie stillsteht. Jeder Tag ist anders, es gibt immer wieder neue Fragestellungen und man lernt immer dazu.

An diva-e gefällt mir, dass ich hier mit wirklich tollen Kolleg:innen zusammenarbeiten darf, das macht einfach Spaß. Zudem gibt es hier ein sehr gutes Weiterbildungsangebot. Sehr positiv finde ich, dass bei diva-e transparent kommuniziert wird, das Management ist beispielsweise auch sehr offen im Umgang mit Zahlen. Richtig klasse finde ich auch, dass wir überall in Deutschland Standorte haben, wodurch man auch mal verschiedene Perspektiven mitbekommt und man auch ein bisschen reisen und Kolleg:innen an anderen Standorten besuchen kann.

Wirklich spannend finde ich bei diva-e auch, dass ich meinen Fachbereich sehr stark prägen kann. Ich bin viel im internen Marketing involviert, kann Fachbeiträge schreiben oder Webinare halten. Ich bin auch Speaker bei unserer eigenen Entwicklerkonferenz adaptTo(). Darüber hinaus konnte ich beispielsweise eine Initiative starten, dass wir intern eine Extension für Adobe Launch entwickeln. Wenn man hier Ideen hat und die Lust, diese umzusetzen, dann ist hier wirklich vieles möglich.

Im CC Adobe arbeiten wir in unseren Projekten hauptsächlich mit der Adobe Experience Cloud. Darum wird es aber dennoch nie langweilig:

Die Adobe Produkte sind sehr mächtig. Daher ist der Einstieg nicht ganz so einfach, aber man kann mit ihnen jede Fragestellung beantworten. Das kann meiner Meinung nach sonst kein Tool so gut leisten. Dementsprechend groß und umfangreich sind auch unsere Projekte. Wir arbeiten mit vielen namhaften Kunden aus verschiedensten Branchen, die alle auch immer wieder unterschiedliche Anforderungen mitbringen. Die Produkte werden auch weiterentwickelt (zum Teil mit uns), sodass man so schon automatisch immer Neues dazulernen kann.

Ich komme zusätzlich in meinen Projekten auch immer wieder mit den verschiedensten Schnittstellen in Kontakt. Adobe ist meist das Herzstück, an das wir andere Tools anknüpfen müssen. Hier gilt es also, auch neben den Adobe Produkten noch Wissen zu weiteren Tools aufzubauen, damit man diesen Anforderungen auch gerecht werden kann.

Das mache ich in meiner Freizeit:

In meine Freizeit fahre ich Fahrrad, gerne auch längere Strecken. Ich bin auch Ausbilder für Schwimmen, Rettungsschwimmen und Erste Hilfe. Das nimmt natürlich auch noch etwas Zeit in Anspruch.

Darauf bin ich bei meinem bisherigen Weg besonders stolz:

Das ist eine sehr gute Frage 😉 Ich bin stolz darauf, dass ich in den letzten Jahren gelernt habe, auch größere und vor allem internationale Projekte mit mehreren Stakeholdern gut zu managen. Und dass ich auch mittlerweile Fragestellungen gut abdecken kann, die vielleicht auch etwas außerhalb meines Fachbereiches liegen. Hier konnte ich in den letzten Jahren auch Wissen über den Tellerrand hinaus aufbauen.


Du möchtest mehr über die Arbeit bei diva-e erfahren? Hier gibt es ausführliche Informationen zu diva-e als Arbeitgeber und alle offenen Stellen findest du in unserem Stellenmarkt.

Weitere Informationen zum Transactional Experience Partner diva-e findest du hier.