Content Audit von diva-e

Die professionelle Content-Inventur für Ihren perfekten Markenauftritt

Analyse und Optimierung mit dem diva-e SEO Content Audit

Per Content Audit ermitteln wir die Stärken und Potenziale Ihres Online-Auftritts. Webseite für Webseite. Wir erklären darin detailliert und verständlich, wie Sie ein erstklassiges Nutzungserlebnis sicherstellen und Ihre Zielgruppe erfolgreicher ansprechen. Dazu erarbeiten wir redaktionelle und SEO-getriebene Quick Wins, die Sie problemlos umsetzen können und sofort einen spürbaren Effekt erzielen.

Amelie Heinz
Ihre Ansprechpartnerin
Amelie Heinz
Content Consultant & Editor
Christiane Kunisch
Ihre Ansprechpartnerin
Christiane Kunisch
Senior SEO Consultant

Was ist ein Content Audit?

Ein Content Audit lässt sich mit einer Inventur oder einer Auto-Inspektion vergleichen. Beide Bilder sind stimmig. Wie bei einer Inventur ermitteln Content- und SEO-Experten den quantitativen Stand Ihrer Domain, der Verzeichnisse und Landingpages. Sind ausreichend Content-Angebote vorhanden, um Ihr Kernthema vollumfänglich zu bespielen und Vertrauen aufzubauen? Und wie bei einer Inspektion wird der qualitative Status quo geprüft: Sind die Seiten Google-konform umgesetzt, passen Ansprache und Bildelemente zur Zielgruppe? Findet der Anwender die Interaktionsangebote, die er zur Konvertierung braucht? Wie hoch ist die Absprungrate? Das sind alltägliche Fragen, die unsere SEO- und Content-Spezialisten im Rahmen einer Bestandsaufnahme beantworten. Gerne auch für Sie!

Die vier Bausteine des Content Audits der diva-e

Ein Content Audit muss zwangsläufig einer sinnvollen Struktur folgen, ansonsten sammelt er nur zufällige “tops” und “downs” Ihrer Website und ist eher wertlos für Ihre Unternehmensziele. Content Audits der diva-e prüfen Ihre Inhalte in vier Kategorien auf Herz und Nieren:

  • SEO-relevante Faktoren im Content: (fast) jede Webseite sollte mit einem konkreten Ziel ins Rennen um die Gunst der Suchenden geschickt werden: “Platz 1” für das relevanteste Keyword.
    Eine Top-Platzierung ist aber nur möglich, wenn sich die Seiten an den empfohlenen Google-Richtlinien orientieren – von A wie “Anchor-Texte” bis W wie “Web Vitals”. Wir prüfen und bewerten selbstverständlich Ranking-relevante Faktoren wie Metadaten (Browsertitle und Metadescription) hinsichtlich Länge, Keyword- und Brand-Platzierung, dazu Markups wie korrekte Headline-Auszeichnungen, vorhandene oder fehlende Image-Alt-Attribute und zahlreiche weitere Hygiene-Faktoren im HTML-Code. Im nächsten Schritt recherchieren wir die für Ihr Thema erforderlichen Proof-Keywords und zählen durch: Sind alle drin? Welche fehlen? Wie sollten Sie gegebenenfalls Titel und Headlines umschreiben, um stärkere Signale an Google zu senden? Welche W-Fragen sollten Sie auf der Seite beantworten, um die Suchintention optimal zu erfüllen? Wir schauen bei Fehlern und Versäumnissen genau hin – und liefern selbstverständlich “best practice”-Beispiele für erfolgreiches Content Management mit! Wir sind Supporter, keine Oberlehrer.

  • Qualitativ redaktionelle Faktoren: Mehr als 30 leidenschaftliche Texter arbeiten im Content Team der diva-e. Was alle vereint: Sie hassen Tippfehler, schlechten Stil, sprachliche Ungenauigkeiten oder verbrauchte Metaphern. Deswegen machen sie sich mit dem Rotstift auf die Suche danach. Und checken auch gleich noch, ob die Ansprache zur Zielgruppe passt, ob Sie verständlich argumentieren und zwischen den Zeilen ausreichend Sympathiepunkte bei Ihrem Publikum sammeln. Die Ergebnisse des SEO Content Audits fassen wir kompakt zusammen und erläutern Ihnen ausführlich, was wir umschreiben würden, warum wir das tun und welchen Effekt das für Ihre Zielgruppe hat.

  • Quantitativ redaktionelle Faktoren: Size does matter. Das gilt zumindest für Content Hubs und wenn es Ihnen wichtig ist, möglichst alle Inhalte und Fragen zu Ihrem Kernthema abzudecken. Also schauen wir mit der Lupe hin: Welche Topics und Elemente fehlen noch auf den relevanten Einstiegsseiten? Welche zusätzlichen Inhalte je Landingpage sind erforderlich, um den User Intent bestmöglich abzubilden und die Verweildauer zu erhöhen? Das sind Fragen, die wir detailliert beantworten. Aber wir suchen auch nach den blinden Flecken Ihrer Themen-Landkarte: In welchen relevanten Themenfeldern sind Sie als Marke noch gar nicht sichtbar und überlassen den Traffic Ihren Wettbewerbern?

  • Usability und Conversion-Treiber: Sie möchten, dass Ihre User konvertieren, von Besuchern zu Kunden werden. Und wir identifizieren mit Hilfe eines Audits die Hürden (Conversion-Blocker), die das aktuell noch verhindern oder erschweren. Wording und Platzierung der “Call to action”-Elemente haben wir bei unserer Analyse selbstverständlich im Blick. Aber auch die Attraktivität der Seite, das Text-Bild-Verhältnis, die Einbettung von Rich-Media-Inhalten wie Videos und Infografiken dort, wo es die Interaktionsbereitschaft der User erhöht. Last, but not least erarbeiten wir ein Konzept zur optimalen internen Verlinkung (Link Juice aussteuern). Diese besitzt für den User Relevanz und ist auch für Google wichtig, um inhaltliche Zusammenhänge zu verstehen.

Ergebnisse eines Content Audits der diva-e

Nach der Recherche- und Analysearbeit werden wir die Ergebnisse des Content Audits für Sie als Präsentation aufbereiten und in einem Meeting oder Workshop mit Ihnen diskutieren. Vier grundlegende Empfehlungen werden wir dabei aussprechen:

Content Refresh: Das ist der häufigste Fall. Sie haben zu Ihren Kernthemen bereits Landingpages, die aber hinsichtlich SEO-Faktoren, Zielgruppenansprache, Informationsdichte, Wortzahl oder Usability überarbeitet und erweitert werden sollten. Wir nennen das “Content-Veredelung”. Gerne stellen wir Ihnen dazu unseren Maßnahmenplan detailliert vor.

Content Rebuild: Ein Neuaufbau ist immer dann nötig, wenn die bestehenden Seiten zu den wichtigsten Keywords die Spielregeln aus SEO und Content Marketing gar nicht berücksichtigen oder aber überhaupt keine Seiten vorhanden sind. Keine Sorge, ein Rebuild-Konzept lässt sich häufig in wenigen Wochen erfolgreich umsetzen, denn meist fehlen – wie bei einer Kette – nur die verbindenden Glieder. Genau diese zu finden, zu “schmieden” und passgenau einzusetzen, ist unsere Aufgabe.

Content Separation ist empfehlenswert, wenn sich der Traffic Ihrer Domain auf wenige Einstiegsseiten konzentriert und diese wiederum eine Vielzahl unterschiedlicher Primär-Keywords bedienen. Separation meint: “teilen” oder “segmentieren”. Die unterschiedlichen Keyword-Ziele sehr genau herauszuarbeiten und die bestehenden Seiten um weitere, thematisch fokussierte Landingpages zu ergänzen, bietet Ihnen gleich zwei Vorteile: erstens mehr Aufmerksamkeit durch Google für Ihr Kernthema und damit bessere Rankings. Zweitens erhöhen Sie die Chancen, dass der User sofort findet, was er eigentlich sucht und mit einem erstklassigen Markenerlebnis im Hinterkopf Ihre Angebote künftig bevorzugt.

Content Kumulation: Alte, gewachsene Domains verfügen meist über eine Vielzahl an Content-Angeboten zu ein- und demselben Thema, beispielsweise im Ratgeber-Hub und auf den Blog-Seiten einer Subdomain. Hier besteht die Gefahr der Mehrfach-Rankings und der Keyword-Kannibalisierung. Die Lösung wäre, die Beratungskompetenz auf einer trafficstarken Landingpage zu bündeln, um stärkere Signale an Google zu senden und den User stringent zu führen. Canonical-Tags und auch die De-Indexierung nicht benötigter Seiten können hierbei gegebenenfalls helfen. Aber das wäre der zweite Schritt. Zunächst würden wir über Content-Optimierung den thematischen Fokus einer jeden Webseite stärker herausarbeiten, so dass Google und Ihre Besucher jederzeit die Orientierung behalten.

Technischer SEO-Content Audit der diva-e

Sie wünschen sich einen technisch getriebenen Content Audit, der die SEO-Faktoren in den Vordergrund stellt und sich dabei insbesondere an Performance-Kennzahlen orientiert ? Kein Problem!

Was beinhaltet ein datengetriebener Content Audit aus technischer SEO-Sicht?

  • Ranking Overview

  • Duplicate Content Analyse

  • Keyword-Gap-Analyse & Potenziale

  • Keyword-Potenziale für bereits bestehende Rankings

Status quo: Ranking Overview der bestehenden Webseiten-Inhalte

Bei einer eher technischen Betrachtungsweise geht es zunächst an die Bestandsaufnahme und darum, den Status quo Ihrer Website zu ermitteln. Auch hierfür wird zunächst eine Content-Inventur vorgenommen. Welchen Content gibt es bereits? Welche Rankings sind bereits vorhanden? Welche relevanten Keywords werden bereits abgedeckt? Dies wird in einer entsprechenden Ranking Overview zusammengefasst und dient als Grundlage für die weiteren Analysen.

Duplicate Content identifizieren & Panda Site Clinic durchführen

Als nächstes wird eine Duplicate Content Analyse durchgeführt. Hierbei werden Seiten identifiziert, welche keinen klaren Keyword-Fokus aufweisen und sich möglicherweise in den Suchergebnissen kannibalisieren. Eine Zusammenlegung solcher Contents bietet eine gute Chance, im Ranking deutliche Verbesserungen zu erzielen. Denn die Suchmaschine versteht, welche Seite dem Nutzer einen klaren Mehrwert bei seiner Suchintention liefern kann und alle relevanten Inhalte abdeckt. Ein klares Hauptkeyword pro Seite und ein klarer Fokus bzw. Trennung der Themen auf unterschiedlichen URLs ist entscheidend, um sowohl Nutzer als auch Suchmaschine vor Verwirrung zu schützen.

Eine Panda Site Clinic hilft dabei Seiten zu identifizieren, welche keinerlei Mehrwert bieten, da sie keine Rankings erhalten oder die Inhalte der Website verwässern. Somit bleibt auch Traffic/Umsatz/Trust etc. aus. Diese sollten geprüft werden und – sofern sinnvoll – aus dem Index entfernt werden um den Fokus auf die performenden Seiten zu legen. Hierbei müssen wir natürlich Faktoren wie die interne Verlinkung beachten, insofern Seiten gänzlich entfernt werden.

Datengetriebene Keyword Gap Analyse & Potenzial-Ermittlung

Des Weiteren wird eine Keyword-Gap-Analyse durchgeführt, um noch nicht genutzte Potenziale zu identifizieren. Hierfür werden zu Ihrer Brand passende Themenbereiche identifiziert und analysiert, welche derzeit contentseitig noch nicht abgedeckt sind und hohes Suchvolumen sowie Nutzerinteresse bieten. Hierfür wird das Wettbewerbsumfeld geprüft sowie neue Bereiche erschlossen. Dies geschieht mit Hilfe von unterschiedlichsten SEO-Tools, welche eine sehr umfangreiche Datenbasis zur Analyse bieten. Das Ergebnis umfasst eine detailreiche Keyword-Recherche, die die ungenutzten Themen- bzw. Content-Potenziale nach Priorität sortiert aufzeigt. Diese Analyse ist direkt als Basis zur weiteren Content-Erstellung oder Content-Erweiterung nutzbar.

Aufdecken von Keyword-Potenzialen für bestehende Rankings

Vor allem Keywords, welche bereits bei den Google Suchtreffern auf Seite 1 oder 2 ranken, erfordern in der Regel weniger Optimierung für bessere Ergebnisse. Dementsprechend ist es sinnvoll, sogenannte “Low hanging fruits” abzugreifen und durch gezielte Content-Verbesserungen bestehende Rankings weiter zu pushen. Hierbei werden vor allem auch Probleme bei multiplen Rankings für ein bestimmtes Keyword sowie Keyword-Kannibalisierungen aufgezeigt. Das Beheben von solchen Blockern kann zu erheblichen Ranking-Verbesserungen führen. Bestehende Rankings in stabile Suchergebnisse auf der ersten Ergebnisseite zu verwandeln, ist hierbei oberstes Ziel. Auch diese Potenziale werden nach Priorität anhand von Suchvolumen sortiert, mit der Wahrscheinlichkeit für ein stabiles Top-10-Ranking kombiniert und alle Daten übersichtlich aufbereitet.

Und so geht es weiter …

Unsere diva-e-Spezialistinnen im Themenbereich SEO Content Audit, Amelie Heinz und Christiane Kunisch, freuen sich über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Amelie Heinz
Ihre Ansprechpartnerin
Amelie Heinz
Content Consultant & Editor
Christiane Kunisch
Ihre Ansprechpartnerin
Christiane Kunisch
Senior SEO Consultant

Jetzt auch unseren Search Newsletter rund um SEO, Content, PCC und weitere Search News abonnieren

Top Kunden