vs

Dev

Google Analytics vs. Adobe Analytics

janic_Wyslich_profil

Von Janic Wyslich

Nach diversen Urteilen hinsichtlich Google Analytics stellen sich viele europäische Unternehmen die Frage, wie sie datenschutzkonform Verhaltensdaten ihrer Website-Nutzer:innen erfassen können. Denn nur so können sie wettbewerbsfähig sein und ihre Produkte verbessern.

Datenschutzurteile in Europa

In Österreich, Frankreich, Dänemark und Italien kam man zu dem Ergebnis, dass Google Analytics nicht GDPR-konform ist. Aus diesem Grund kam es zu entsprechenden Datenschutzurteilen in den drei Ländern. Das Ergebnis: Google Analytics darf nicht mehr ohne Weiteres auf Webseiten eingesetzt werden. Auch in den Niederlanden gab es Anfang 2022 die Warnung des Gerichts, dass Google Analytics hier ebenfalls bald illegal sein könnte.

Sicht der Unternehmen

Für Unternehmen, die Website-Daten zur Optimierung von User Experience und Kampagnen nutzen wollen, ist vor allem eins wichtig: Eine Analytics-Lösung im Einsatz zu haben, die nicht plötzlich verboten wird. Das ist der Grund, warum dereit viele europäische Unternehmen aktuell nach alternativen Lösungen suchen, die GDPR-konform sind und es voraussichtlich auch bleiben.

Wird Google Analytics 4 (GA) nicht GDPR-konform?

Die Definition von persönlichen Informationen ändert sich auch mit Google Analytics 4 nicht. Immerhin wurden zwar einige datenschutzrelevante Funktionen in GA4 eingebaut. Dazu gehören u. a.

  • die Verarbeitung aller Daten von Endgeräten innerhalb der EU auf Servern in der EU

  • die Deaktivierung von erhobenen Daten für Google Signale

  • die Löschung aller IP-Adressen, die von Nutzern in der EU erhoben werden, bevor sie über EU-Domains und -Server aufgezeichnet werden

Dies geht definitiv in die richtige Richtung. Unklar ist aber, ob dies ausreicht und die jeweiligen Verbote so wieder aufgehoben werden können.

vs

Adobe Analytics (Enterprise Alternative)

Für große Unternehmen, welche ihre eingebauten Trackinglösungen in Gefahr sehen, gibt es aber mit Adobe Analytics eine sehr gute Alternative.

 

Zusätzlich zu in der EU gehosteten Servern bietet Adobe speziell im Hinblick auf den Datenschutz einige Vorteile:

 

  • Abschluss eines Data Processing Agreement (DPA), welches die Anforderungen der DSGVO erfüllt

  • Die Einbindung weiterer Processors wird durch Adobe geregelt, einschließlich Transfer Impact Assessments (TIA)

  • Jede Anfrage, die bei Adobe eingeht, wird vom Adobe Trust & Safety Team sorgfältig geprüft und bearbeitet

 

Die Datenverarbeitung findet im Einklang mit den Datenschutzprinzipien statt:

  • Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz

  • Zweckbindung

  • Datenminimierung

  • Richtigkeit, Integrität und Vertraulichkeit

  • Speicherbegrenzung

  • Rechenschaftspflicht

Damit bietet Adobe Analytics, neben State of the Art Analytics, auch ein für die Zukunft gerüstetes Datenschutzmodell. Und vor dem Hintergrund der unsicheren Zukunft von Google Universal Analytics ist jetzt der beste Zeitpunkt, um umzusteigen.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Adobe findet man auf https://www.adobe.com/privacy.html

 

Sie haben Fragen zur Umstellung auf Adobe Analytics? Dann wenden Sie sich gerne an uns: https://www.diva-e.com/de/services/solutions-and-experiences/adobe-experience-cloud/