Unsere Leistungen im Bereich

Cloud Consulting

Strategische Ausrichtung Ihrer IT-Infrastruktur

Kontakt aufnehmen

Strategische Ausrichtung Ihrer IT-Infrastruktur

Kontakt aufnehmen

Digital erfolgreich mit Cloud Computing


In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung ist Cloud Computing die dominierende IT-Infrastruktur für moderne Systemarchitekturen. Cloud Provider bieten heute für die meisten Bausteine, die in einer Systemarchitektur erforderlich sind die flexibelsten und modernsten Services an. diva-e ergänzt das Cloud Computing mit der passenden Beratung und unterstützt Kunden mit einem umfassenden Know-how zu den Bereichen IaaS, PaaS und SaaS. Mit unserer Cloud Consulting Unit entwickeln wir individuelle digitale Lösungen und erreichen so Ihre Business-Ziele. Als Partner zeigen wir Ihnen auf, welche Möglichkeiten Sie mit und welchen Nutzen Sie von der Technologie haben.

Welche Vorteile bietet die Nutzung einer Cloud?

Skalierbarkeit

Anpassung an Ihre Anforderungen

Flexibilität

Mühelose Erweiterung der Kapazität

Kosteneffizienz

Keine Hardware-Kosten dank Cloud-Lösung

Sicherheit

Installation und Wartung durch Cloud-Anbieter

Cloud Consulting strategisch ausgerichtet


Im Gegensatz zu klassischen Hosting-Angeboten, die nur IaaS Services anbieten, erhöht sich bei Cloud Computing der Planungsaufwand für Lösungen und IT-Landschaften. diva-e bietet mit einem vollständigen Cloud Consulting die nötigen Beratungsleistungen für die Konzeption der geeigneten Cloud Strategie im Hinblick auf die Ziele des jeweiligen Kunden. Wir richten Ihre Cloud-Initiative strategisch aus und unterstützen diese mit einer passgenauen und sicheren Architektur, die wir in einem modernen und agilen Prozess entwickeln. Natürlich prüfen wir auch, ob nicht vielleicht auch On-Premise die richtige Lösung für Sie ist.

Das Cloud-Consulting-Angebot im Detail

Am Beginn einer Cloud Initiative eines Unternehmens oder Fachbereichs steht immer die Analyse der Cloud Maturity. Dabei geht es nicht nur darum, welche Cloud-Technologien ein Unternehmen bereits nutzt und beherrscht, sondern es geht auch darum, wie stark das Unternehmen bereits cloud-relevante Betriebs- und Auslieferungsmodelle in seiner Organisation etabliert hat. Die Cloud Maturity Analyse zeigt dabei auch auf, welche nächsten Aspekte der Cloud Adoption ein Unternehmen anstreben sollte.

Die Wahl der Cloud-Strategie hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Mittelpunkt stehen die Qualität, die richtige Auswahl und die Kosten der vom Provider angebotenen Services. Aber auch andere Rahmenbedingungen der Partnerschaft mit dem Cloud Provider sind sehr wichtig. Gerade große Unternehmen senden mit der Auswahl eines Cloud Providers für unternehmensweite Anwendungen auch eine wichtige Botschaft in ihren Markt.

Bei der Umsetzung von Anwendungen in der Cloud oder bei deren Migration in die Cloud, kommt der Solution Architecture eine zentrale Bedeutung zu. Die Auswahl der Services erfolgt dabei auf Basis der aktuellen und der angestrebten Cloud Maturity entlang zahlreicher Faktoren und Optimierungsvektoren:

  • Features der angebotenen Services

  • Time to Market

  • Kosten

  • Perfomance

  • Toolunterstützung für den Betrieb

  • Alternativarchitekturen, z.B. Vendor-Cloud-Native vs. Kubernetes Cloud Native


Die Entscheidungen, die in der Planung der Lösungsarchitektur getroffen werden, legen damit den Grundstein für die Qualität der Anwendung über den ganzen Applikations-Lebenszyklus. Neben der Service-Auswahl spielen auch Skalierung, Verteilung und Performance, Cloud Native Development sowie Monitoring, Logging und Alerting eine Rolle.

Die Gewährleistung von Daten- und Applikationssicherheit erfordert in Cloud-Szenarien deutlich mehr Kontrolle und Organisation. Cloud-Architekturen sind typischerweise viel heterogener als On-Premise-Architekturen. Sie haben z.B. mehr öffentliche Endpunkte, deren Absicherung klar organisiert und sauber umgesetzt werden muss. Unsere Cloud Security Planung und Reviews stellen in Ihrem Projekt sicher, dass Anwendungen und Daten in der Cloud perfekt abgesichert sind.

Die Migration bestehender On-Premise-Lösungen in Cloud-Umgebungen sind in aller Regel komplexe Projekte. Hier können verschiedene Szenarien zum Einsatz kommen, von der sogenannten LiftAndShift Methode, die bestehende Architekturen in IaaS Cloud-Architekturen übersetzt, bis hin zu verschiedenen Cloud-Native-Zielarchitekturen. Unsere Cloud Migration Analyse vergleicht diese Optionen für Ihre Initiative und ermittelt die optimale Strategie.

Kostenplanung und -kontrolle ist in Cloud-Umgebungen nicht einfach. Skalierungsoptionen sind zwar sehr nützlich und funktional, die Cloud Provider lassen sich das typischerweise aber auch gut bezahlen. In diesem Dschungel von Optionen helfen wir Ihnen, die optimale Preisstrategie für Ihre Lösung zu finden. Dabei helfen z.B. Preisvorteile durch ReservedInstances oder auch durch AutoShutdown – z.B. von Dev und TEST Systemen über Nacht oder an Wochenenden.

Bei jeder Cloud Inititative im Einzelnen aber auch für die gesamte Cloud-Strategie eines Unternehmens ist eine zugrunde liegende IT-Governance die Basis für den richtigen Umgang mit den Applikationen. Unsere Governance Experten helfen Ihnen, Ihre IT-Governance an die konkreten Anforderungen in der Cloud anzupassen und entsprechend umzusetzen.

Was ist IaaS?


Infrastructure as a Service. Hierbei werden klassische Rechenzentrumsleistungen als Dienstleistung angeboten und mit entsprechenden Service Level Agreements (SLAs) untersetzt. Der Kunde schließt also einen Vertrag mit dem Anbieter. In einer Cloud Infrastruktur werden unter IaaS die untersten Schichten (Compute, Networking, Storage) verstanden. Einige Dienstleister bieten jedoch bereits Betriebssysteme und Basis-Dienste wie Web-Server als IaaS an.

Planung einer Cloud Initiative

Kurzübersicht Aufgabenfelder


Die Planung einer großen Cloud Initiative erfordert dabei die Bearbeitung folgender Aufgabenfelder:


Das Fundament für diese Beratungsleistungen liefern unsere langjährigen Erfahrungen aus vielen erfolgreichen Cloud-Projekten in Deutschland mit Microsoft Azure und Amazon AWS, unser großes Arsenal an zertifizierten Cloud Professionals sowie unsere Partnerschaften mit führenden Cloud- und PaaS-Anbietern.

Was ist SaaS?


Software as a Service. Der Kunde erwirbt keine Lizenz, sondern zahlt nach Nutzung von Services, die er konsumiert. In den allermeisten Fällen ist das Angebot verknüpft mit einer Bereitstellung als Webservice, es erfolgt also keine eigene Installation „On-Premise“. Ein gutes Beispiel für ein SaaS Angebot ist Microsoft Teams.

FAQs rund um Cloud Consulting

Um ein erfolgreiches Cloud Computing sicherzustellen, bedarf es einer passenden Cloud Strategy. Wir erstellen eine Roadmap, die Sie schnell zum Ziel führt. Zunächst gilt es, die passende Cloud zu finden und zu entscheiden, ob eine Public, Private oder Hybrid Cloud die richtige Lösung ist. Im Rahmen der Cloud Strategy wird die Cloud Readiness analysiert und geeignete Services ausgewählt. Des Weiteren verantwortet diva-e die Transition und die Umsetzung der finalen Lösung. Die Cloud-Expert:innen beleuchten in diesem Zusammenhang zudem Sicherheits- und Risikoaspekte und erstellen eine maßgeschneiderte Zielarchitektur.

In einem modernen Rechenzentrum sind Daten dreifach gesichert und durch Klimatisierung, redundante Stromversorgung und viele Vorkehrungen zusätzlich geschützt. Die Cloud Security garantiert Ihren Daten höchste Sicherheit.

Die Einhaltung der DSGVO ist ein zentrales Auswahlkriterium für den Cloud Provider. Es gibt bereits viele Cloud-Anbieter, die eine DSGVO-Zertifizierung haben und somit Datenschutz gewährleisten.

Der Cloud Provider muss ein zertifiziertes Rechenzentrum mit einem Serverstandort in Deutschland oder einem anderen europäischen Land nachweisen und qualifiziertes Personal bereitstellen. Denn nur dann werden die Daten nach deutschen bzw. europäischen Datenschutzgesetzen verwaltet. Eine Cloud-Infrastruktur sollte Ihnen eine verlässliche Sicherheitsarchitektur bieten. Es muss gewährleistet sein, dass Datenschutz und Datensicherheit Priorität haben. Wichtig zu wissen ist außerdem, nach welchen Vorgaben die Cloud gemanagt wird. ITIL zum Beispiel ist ein Standard, der die Qualität der Prozesse garantiert. Mit der Marke First Colo verfügt diva-e über einen eigenen IT-Infrastrukturanbieter, der Hochverfügbarkeits-Rechenzentren an deutschen und europäischen Server-Standorten betreibt.

Mit On-Premise sind Sie weiterhin der Herr Ihrer Daten auf Ihrem eigenen Server. So haben Sie jederzeit Zugriff auf Soft- und Hardware. Die Cloud können Sie zwar nicht sofort individuell anpassen, aber dafür können Sie flexibel agieren und sind nicht abhängig von Ihren lokalen Kapazitäten. Installationen und Updates werden automatisch durchgeführt. Eine hybride Cloud-Lösung bietet Agilität, denn Unternehmen können auf diese Weise Public und Private Clouds mit unternehmensinternen Ressourcen kombinieren.

Grundsätzlich unterscheiden sich beide Optionen stark voneinander und nicht die Kosten sollten der entscheidende Faktor sein, sondern die Bedürfnisse Ihres Unternehmens. Fakt ist: Anders als bei der langfristigen Kapitalbindung bei einer On-Premise-Lösung, gibt es bei Cloud Services laufende Kosten , die allerdings flexibel und variabel sind.

Da die Service Cloud ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit bietet, können Backoffice-Anwendungen mühelos integriert werden. Zudem ist es auch möglich, alle bekannten Telefonsysteme einzubinden. Auf diese Weise bauen Sie Ihre Kundenserviceprozesse aus und erfüllen damit nicht nur Ihre eigenen Geschäftsanforderungen, sondern auch die des Kunden.

Was ist PaaS?


Die Abkürzung PaaS bedeutet Platform as a Service und bezeichnet einen Cloud-Anbieter wie zum Beispiel Google App Engine, der Entwicklungsumgebungen, Entwicklungstools und Laufzeitumgebungen für neue Anwendungen zur Verfügung stellt. PaaS ist sozusagen die Verbindung zwischen „Software as a Service“ (SaaS) und „Infrastructure as a Service“ (IaaS). In erster Linie richtet sich die Lösung an Developer:innen und Programmierer:innen, da die Cloud-Infrastruktur eine perfekte Basis für die Entwicklung, Ausführung, Individualisierung und Verwaltung von Softwareanwendungen, Programmen und APIs bietet. Abhängig vom Anbieter, umfasst Platform as a Service Infrastrukturkomponenten und Hardware wie Server, Speicher und Netzwerkelemente und stellt eine vollständige Entwicklungs- und Bereitstellungsumgebung in der Cloud bereit.

Business Intelligence, Datenbankverwaltungssysteme und Middleware sind ebenfalls Bestandteile von PaaS. Die Nutzer:innen können zudem PaaS integrierte Softwarekomponenten verwenden und erhalten Zugang zu allen wichtigen Ressourcen.

PaaS bildet sozusagen den kompletten Webanwendungs-Lebenszyklus ab, was unter anderem Test, Erstellung, Bereitstellung und das Verwalten beinhaltet. Die Lösungen der Plattform stammen entweder von Drittanbietern oder es handelt es sich um Eigenentwicklungen des Cloud-Anbieters. Diese bieten den Kunden die Möglichkeit, zum Beispiel mühelos und schnell Webanwendungen oder Programmierschnittstellen zu entwickeln. Die Kunden entscheiden, mit welcher Programmiersprache, wie z. B, Java, sie arbeiten. Integrierte Workflows erleichtern Konfigurationen und Entwicklungsprozesse. Der Aufwand für App- und Softwareentwicklung reduziert sich durch Cloudfeatures wie hohe Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Mehrinstanzenfähigkeit.

PaaS bietet verschiedene Services. Dazu gehören vollständig verwaltete und skalierbare Cloud-Datenbanken, die Anwendungserstellung von Point-and-Click, die Unterstützung von Mehrsprachigkeit und Software Development Kits. PaaS ist cloud-nativ, modular und der Plattform liegt eine Architektur von Micro-Services und Containern zugrunde. So ergibt sich die Möglichkeit, die Flexibilität der Skalierbarkeit und des Kostenmanagements sowie die Cloud-Reichweite im Rahmen von „Pay-as-you-grow“ voll auszuschöpfen. IPaas ist eine Ergänzung von PaaS und die Abkürzung für Integration Platform as a Service. Auch diese Cloud-Lösung vernetzt Ihre Prozesse, Systeme und Anwendungen miteinander.

MVV
diva-e sorgte für die Anbindung eines Commerce Systems in die SAP-Landschaft und entwickelte ein Self-Service Portal für Kunden.
Weleda
diva-e begleitet Weleda seit mehreren Jahren auf dem Weg der digitalen Transformation. Als großer Meilenstein der Digitaloffensive ging im Februar 2024 der Online-Shop in Deutschland live.
ALDI SÜD
dmTECH
diva-e setzt gemeinsam mit dmTECH neue Maßstäbe sowohl in der Softwareentwicklung als auch in der digitalen Beratung.
Boards & More Group
mit Composable Commerce auf die Erfolgswelle
Schott
diva-e schafft durch die Online Plattform des Glas-Weltmarktführers ein einzigartiges Bestellerlebnis im B2B.
Vergölst
diva-e bringt die Kundenansprache bei Vergölst durch optimierte Bestandskundenansprache mit Adobe Campaign ins Rollen.
Talanx
diva-e bildete im Projekt mit der Talanx Gruppe für den Relaunch der Corporate Website sowie das neue Karriereportal die gesamte digitale Wertschöpfungskette ab.
STAUFF
diva-e entwickelt eine skalierbare und zukunftssichere Architektur und integriert diese in die bereits bestehenden Backendsysteme.
Hertha BSC
diva-e entwickelte für Hertha BSC eine neue State-of-the-Art Website mit emotionalem Design.
Klöckner & co
diva-e begleitet Stahlhandelsriesen Klöckner bei der Digitalisierung und realisiert Online Shops mit Marktplatzfunktion.
FC Bayern München
diva-e setzt für den deutschen Rekordmeister und seine Fans neue Maßstäbe mit maßgeschneiderten digitalen Erlebnissen.
EDEKA
diva-e realisiert für den Einzelhandelsriesen eine dynamische E-Food-Plattform und sorgt so für mehr Transaktionen.
weleda logo
Gemüseabteilung in einem Supermarkt
Logo ALDI Süd
Kitesurfer auf dem Meer
Boards & More Group Logo
Logo von Talanx
We
our partners

Wir wollen gemeinsam Großes schaffen. Deshalb arbeiten wir mit weltweit führenden Technologiepartnern zusammen. Unsere Partnerschaften machen uns zu einem noch stärkeren Partner für Sie: Gemeinsam mit den Besten auf dem Markt setzen wir neue Maßstäbe. Täglich.

Google Partner Premier 2024
Google Partner Premier 2024