People looking monitor
AI  | 29 Feb 2024

Kann ein AI Hub Katalysator für eine erfolgreiche Digitale Transformation sein?

Darum lohnt sich die Investition in Künstliche Intelligenz

Porträt von Dorothee Haensch
Dorothee Haensch

Digitalisierung und Transformation sind 2024 aus der strategischen Business-Planung von Unternehmen weltweit nicht mehr wegzudenken. Trotzdem sehen sich viele Organisationen immer noch mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Strukturen, Prozesse und Geschäftsmodelle so zu transformieren, dass sie im Wettbewerb bestehen können und dabei Ressourcen und Budgets nicht überlastet werden. 

Mehr dazu, wie Sie Change in Ihrem Unternehmen erfolgreich umsetzen können, erfahren Sie hier. 

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) spielt dabei eine Schlüsselrolle: Mit Hilfe von KI lassen sich Prozesse automatisieren, Ressourcen sparen, die Effizienz steigern und sogar neue Geschäftsmodelle erschließen.

Unsicherheiten und Bedenken beim Einsatz von KI

Wir wissen, dass das Thema KI für viele Unternehmen noch eine grüne Wiese ist und es häufig Unsicherheiten und Bedenken gibt: 

Technische Herausforderungen: Die Implementierung von KI kann komplex und teuer sein. Unternehmen benötigen eine geeignete Softwarearchitektur und die notwendigen internen Kompetenzen, um KI-Projekte erfolgreich zu realisieren. 

Datenerfassung für Maschinelles Lernen: Für die Entwicklung und Nutzung von KI-Anwendungen werden große Datenmengen benötigt. Diese Daten müssen von hoher Qualität und für die spezifischen Unternehmens-Use-Cases relevant sein. 

Unklarheiten zu Anwendungsfällen: Nicht alle Prozesse in einem Unternehmen eignen sich für den Einsatz von KI. Es ist wichtig, die Anwendungsfälle im Vorfeld sorgfältig zu identifizieren bevor z.B. eine intelligente Automatisierung geplant wird. 

Regulatorische Unsicherheiten: In einigen Bereichen, wie z.B. Datenschutz, Haftungsfragen und Sicherheit, gibt es noch keine klaren regulatorischen Rahmenbedingungen für die Nutzung von KI.  Dies kann Unternehmen verunsichern und die Investition in KI-Projekte hemmen.  

Diese Punkte sind laut der aktuellen Bitkom Umfrage (September 2023) nur einige der Bedenken, die deutsche Unternehmen davon abhält, in Künstliche Intelligenz zu investieren.

Ein Drittel der deutschen Unternehmen glaubt, bei KI den Anschluss verpasst zu haben

Auch das geht aus der oben genannten Studie hervor, für die über 600 Unternehmen aus allen Branchen in Deutschland repräsentativ befragt wurden.  

Auf die Frage, wie sich die Unternehmen beim Einsatz von KI im Vergleich zum Wettbewerb bewerten, geben nur 15 Prozent an, sich „unter den Vorreitern“ zu sehen. 43 Prozent halten sich für Nachzügler und 38 Prozent glauben sogar, dass sie den Anschluss hier komplett verpasst haben. 

„Bei KI erleben wir gerade riesige Entwicklungssprünge. Auch wer in der Vergangenheit gezögert hat, sollte den KI-Einsatz jetzt zumindest prüfen.“
Ralf WintergerstBitkom-Präsident

Was die Studie aber auch prognostiziert: Im Jahr 2024 planen drei Viertel aller befragten Unternehmen Investitionen in den Einsatz von Künstliche Intelligenz. Daran sehen wir: Das Bewusstsein für die Relevanz von KI ist da – nur das „Wie“ scheint Organisationen zurückzuhalten. 

Aus einer aktuellen diva-e Kundenumfrage ergab sich eine ähnliche Tendenz: 90 Prozent der Befragten planen den Einsatz von KI in konkreten Projekten, aber nur ein Drittel geht – Stand Januar – von einem umfänglichen und systematischen Einsatz im Jahr 2024 aus. Mehr Einblicke in die Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.  

Was genau brauche ich? Wie stelle ich mich technologisch richtig auf? Woher bekomme ich die benötigten Kompetenzen und Ressourcen? Wie stelle ich sicher, dass Datenschutz und andere Richtlinien eingehalten werden?  

All diese Fragen sind durchaus berechtigt. Ein Lösungsansatz für das Identifizieren und Implementieren der optimalen KI-Tools für Ihren individuellen Business Case kann ein AI Hub sein. 

 

Die 6 größten Benefits eines AI Hubs 

AI Hubs haben das Ziel, die Zusammenarbeit, Innovation und Entwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz zu fördern und die Integration von KI in verschiedenen Branchen und Unternehmen voranzutreiben. Der große Vorteil dabei: Unternehmen, die Ihre KI-Leistungen und Produkte auf einer solchen Plattform anbieten, fokussieren sich mit State-of-the-Art-Lösungen auf ein bestimmtes Problem, das sie auf die bestmögliche und effizienteste Weise beheben.  

Die Nutzung eines AI Hubs kann Unternehmen folgende Benefits bieten: 

1. Expertise und Ressourcen 

Externe AI Hubs verfügen über hochqualifizierte Expert:innen und spezialisierte Ressourcen im Bereich künstliche Intelligenz. Unternehmen können von diesem Fachwissen profitieren, ohne selbst interne Ressourcen aufbauen zu müssen. 

2. Kosteneffizienz 

Die Einrichtung und Pflege einer eigenen AI-Infrastruktur erfordern erhebliche Investitionen. Durch die Nutzung eines externen AI Hubs können Unternehmen auf bereits vorhandene Infrastruktur und Technologien zugreifen. 

3. Schnellere Implementierung 

Externe AI Hubs bieten vorkonfigurierte Lösungen und Tools, die eine schnellere Implementierung ermöglichen. Das kann in einem dynamischen Marktumfeld, in dem schnelle Anpassungen und Innovationen keine Seltenheit sind, entscheidend für den kurz- und langfristigen Erfolg sein. 

4. Flexibilität und Skalierbarkeit 

AI Hubs ermöglichen eine flexible Skalierung, ganz auf die individuellen Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten. Dies ist besonders wichtig, wenn sich die Bedürfnisse im Laufe der Zeit ändern oder kurzfristige Projekte umgesetzt werden müssen. 

5. Zugang zu Innovationen 

Anbieter in AI Hubs sind oft gut vernetzt und haben Zugang zu den neuesten Entwicklungen und Innovationen im Bereich künstliche Intelligenz. Unternehmen können von dieser Spezialisierung und aktuellen Innovationen profitieren, ohne ihre eigenen Forschungs- und Entwicklungsressourcen auszubauen. 

6. Fokussierung auf Kernkompetenzen 

Durch die Auslagerung von AI-Aktivitäten an externe AI-Anbieter können Unternehmen sich stärker auf ihre eigenen Kernkompetenzen konzentrieren, während sie dennoch von den Vorteilen fortschrittlicher KI-Technologien profitieren. 

Der diva-e AI Hub: Best-of-Breed als Standard

Auch diva-e arbeitet mit einem exklusiven AI Hub, damit unseren Kunden von aktuellesten KI-Entwicklungen profitieren: Wir nutzen Lösungen von B2B-Tech-Startups, die sich bereits auf dem Markt bewährt haben, und implementieren diese nahtlos im Kontext des jeweiligen Kundenprojekts. 

Das heißt: Wir nutzen das Innovationspotenzial vieler Startups in einem AI Hub Ökosystem, um Best-of-Breed-Lösungen zu entwickeln und bereitzustellen. Unser Ziel: Wir kombinieren Technologie-Push und Markt-Pull, um die richtigen Startups zu finden, die etablierte Enterprise-Unternehmen vorantreiben.    

Anwendungsbeispiele des diva-e AI Hubs 

Content-Erstellung 

Effizienz: Mit Hilfe von KI können Texte, Grafiken und sogar Videos schnell und fehlerfrei erstellt werden.  

Konsistenz: Generative KI lernt aus vergangenen Befehlen und setzt erlangtes Wissen um – das sichert langfristig einen gleichmäßigen Stil und Ton Ihres Contents.  

Personalisierung: KI-Content lässt sich auch automatisch an individuelle Präferenzen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe anpassen. 

Hier erfahren Sie mehr zum Thema SEO-Content-Erstellung mit KI – inklusive Tricks und Prompt-Vorlagen. 

Marketing- und Werbetechnologien 

Zielgruppen-Identifikation: Der Einsatz von KI ermöglicht präzise Analysen von Verbraucherdaten, um maßgeschneiderte Marketingbotschaften zu erstellen. 

Automatisierung: Durch KI-gestützte Automatisierung können sich wiederholende Workflows automatisch angestoßen werden. 

Echtzeit-Analytik: KI kann Echtzeitdaten interpretieren – dadurch lässt sich schneller auf Trends reagieren, um die Business-Strategie langfristig zu optimieren. 

Prozesseffizienz 

Automatisierung von Routineaufgaben: KI automatisiert repetitive und zeitaufwändige Workflows, was menschliche Ressourcen für komplexere Aufgaben freisetzt. 

Optimale Datenverarbeitung: KI ermöglicht eine schnelle und präzise Verarbeitung großer Datenmengen in Echtzeit. 

Kontinuierliche Optimierung: Durch maschinelles Lernen können Prozesse durchgehend analysiert und Muster schnell erkannt werden um Abläufe darauf basierend kontinuierlich zu verbessern. 

 

Möchten Sie Teil des diva-e AI Hubs werden?

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören, wenn Sie mehr zu Ihren individuellen Optionen und unserem Startup Hub erfahren möchten!  



Sie sind ein KI-Start-up und an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert? Hier finden Sie weitere Informationen und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. 

Porträt von Dorothee Haensch

Dorothee Haensch

Dorothee Haensch ist seit 2023 als Senior Marketing Manager Teil der diva-e. Als Expertin für Content im Softwarebereich geht sie den Anforderungen unterschiedlicher Industrien auf den Grund und erstellt Inhalte, die Unternehmen dabei helfen, aktuelle Probleme zu lösen und zukünftige Herausforderungen zu meistern.

Alle Artikel Ansehen